Posts mit dem Label Gartentagebuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gartentagebuch werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 21. Januar 2014

Samenbox und Gartentagebuch

Samenbox und Gartentagebuch.

Dieses Jahr werde ich erstmals ein richtiges Gartentagebuch führen. Dazu habe ich mir einen ganz billigen Kalender mit einer Seite pro Tag gekauft. Das Design gefällt mir trotzdem recht gut - und mit den diversen Sprüchen und Tipps auf den Seiten kann ich leben. Sie stören nicht wesentlich und ich habe genug Platz für Notizen.


Mein Gartentagebuch

Ich notiere täglich kurz das Wetter und was ich an diesem Tag im Garten gemacht oder beobachtet habe. Stichwortartig, kurz und ohne besonderen Anspruch. Nur eine Sammlung von Infos, die ich vielleicht wieder brauchen kann.


Eine Seite pro Tag. Ich notiere Wetter, Tätigkeiten und Ideen.

Außerdem notiere ich Ideen, Pflanzvorschläge und Tipps, die mir bei meiner Lektüre von Gartenzeitschriften oder Gartenbüchern so unterkommen. Ob ich sie dann weiterverfolge, halte ich mir offen.


Meine Blumenkisterln werde ich mit Petunien, Lobelien und Verbenen bepflanzen.

Dann habe ich meine Samen neu organisiert. Dazu dient eine einfache hölzerne unbehandelte Weinkiste, die gerade übrig war. Den Trennsteg in Längsrichtung habe ich herausgenommen, abgesägt und quer wieder eingefügt. Er trennt jetzt Gemüse- von Blumensamen.


Eine alte Weinkiste als Samenbox

Das Logo des Winzers habe ich mit einem Schild überklebt. Dazu habe ich das Design meines Gartentagebuchs eingescannt, den Titel Samen dazugefügt und ein passendes Schild wieder ausgedruckt.


Das Winzerlogo habe ich mit einem Schild überklebt.

 Innen sind die Samentütchen gut verstaut.


Links die Blumensamen, rechts die Gemüsesamen.

Da auf den Samenpackungen der Inhalt oft oben angeschrieben ist, ich die offenen Tüten aber umgefalzt aufbewahre, sehe ich den Titel so nicht. Also habe ich einfach den Inhalt unten nochmals dazunotiert - und auch gleich die Auspflanz- bzw. Saatzeit dazugeschrieben. 3-5 heißt also März bis Mai. So sehe ich auf einen Blick, was ich wann anpflanzen muss.


Die Samentüten beschrifte ich, damit ich auf einen Blick sehe, was ich habe.

Auch meine selbstgeernteten Samen sind hier gut verstaut und beschriftet.


Meine selbstgeernteten Tomatensamen.

Ein nettes Paar - mein Gartentagebuch und die dazupassende Samenkiste. Kosten des Projekts: 2,99 für den Kalender und 0 Euro für die Box.


Samenbox und Gartentagebuch.


Liebe Grüße

Marie

Natürlich bin ich wieder bei Linkpartys dabei.