Dienstag, 6. Dezember 2016

Weihnachtsdeko in Haus und Garten

Dekorieren ist eine meiner - sehr unarchitektischen (gibt es das Wort?) - Leidenschaften. Architektur, Design und Dekoration passen zumindest nach der Meinung führender Architekten nicht zusammen. Also fröne ich meiner Lust ganz unprofessionell privat und verschönere mein Haus und meinen Garten nach meinen Vorlieben.


Schon in Zeiten, als wir in diversen Wohnungen lebten, war saisonal wechselnde Dekoration eine wunderbare Gelegenheit, neue Farben und Fröhlichkeit in die Räume zu bringen. Mittlerweile liebe ich es, auch den Bereich rund ums Haus einzubeziehen. Terrassentische, Fensterbretter, leere Cottotöpfe, Gartenhütte - nichts ist vor mir (eigentlich uns) sicher, denn meine Familie mag es ebenso gerne wie ich, zumindest in der Weihnachtszeit.


Pünktlich zum ersten Advent kroch mein kleinerer Sohn in den Dachboden und sortierte passende Weihnachtsartikel heraus. Mein Mann wiederum schleppte mehrere Lichterketten aus dem Baumarkt nach Hause. Dekolust ist ansteckend!


Die Fensterbretter wurden dieses Jahr unterschiedlich dekoriert, die Straßenseite mit den Blumenkisterln, aber auf der Gartenseite gibt es keine Kistchen. Warum? Weil diese Fensterbretter - und zwar alle - als Einflugschneise für die Katzen herhalten müssen. Die beiden Tiger gehen ausschließlich durch die Fenster ein und aus, auch im ersten Stock, meine Güte, für eine Katze ist es doch nicht weiter schwierig, über drei Dächer und Vorsprünge bis aufs Fensterbrett im ersten Stock zu klettern. Und viel cooler. Ok....


Vor den Gartenfenstern stehen kleine Metallbecher mit entsprechendem Abstand, damit dazwischen eine Katze durchsausen kann. Ebenso am Gartentisch und der Frost hat alles winterlich angezuckert.

 
Als wir neu in unser - damals in vielen Bereichen halbfertiges - Haus zogen, hatte ich wenig Lust auf Dekoration. Zu viele andere Dinge schienen mir wichtiger. Ein großer Fehler, denn man kann eine Wohnung, ein Zimmer, einen Bereich immer schön gestalten - egal, ob alles rundherum "perfekt" ist oder nicht. Aufräumen, sauber machen und das Vorhandene schön präsentieren, das geht immer! Hier gibt es zahlreiche weitere Projekte rund um Haus und Garten zu sehen.


Das Haus ist nach wie vor nicht "ganz" fertig, wann ist das ein uraltes Haus schon jemals, aber den Spaß am Dekorieren lasse ich mir von unsinnigen Perfektionsansprüchen schon lange nicht mehr verderben. Außerdem haben mein Mann und ich ständig derartig viele Projekte rund um Haus und Garten laufen, dass wir vermutlich sowieso niemals fertig werden - oder fertig werden wollen. Es gibt immer wieder so viele wunderbare Ideen zu verwirklichen, Bedürfnisse und Lebensumstände ändern sich schneller, als man schauen kann und wer gerne werkelt, wird immer wieder etwas Neues finden, das er umgestalten möchte.


Wer auch gute Ideen für Advent, Weihnachten und Silvester hat und diese gerne herzeigen möchte - hier gibt es eine Linkparty für alles, woran im Advent gearbeitet wird.

Mit liebem Gruß
Marie

Natürlich nehme ich wieder an Linkpartys teil. Schau doch auch vorbei, es lohnt sich immer!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte hab Verständnis, wenn dein Kommentar erst nach einer Prüfung erscheint. Dieser Blog soll ein Ort der Freude, der freundlichen Kommunikation und des fröhlichen Ideenaustauschs sein. Trotzdem freue ich mich natürlich über alle Anregungen und Meinungen - auch kritische Meldungen sind willkommen, soferne sie höflich und konstruktiv sind.
DANKE für alle Kommentare, ich freue mich immer über Rückmeldungen.